Puikdesign_Beistelltisch_Hinge_puikdesign.com

Tradition mal anders

Manchmal geht von einer einfachen Grundidee eine enorme Wirkung aus. Der Beistelltisch „Hinge“ erklärt das traditionelle Scharnier zum Gestaltungsprinzip. Zwei Metallplatten greifen ineinander und werden durch eine Metallplatte verbunden. Das Ergebnis ist ein ausdrucksstarkes Möbel, das in verschiedenen Ausführungen erhältlich ist.

(Foto: www.puikdesign.com)

 

LouisPoulsen_NJP_Stehleuchte2_louispoulsen.com

Flexible Ausleuchtung

Die filigrane Stehleuchte „NJP“ ist eine Neuinterpretation der klassischen Anglepoise-Leuchte. Sie spendet ein besonders weiches und blendfreies Licht. Zudem lässt sich die Lampe sehr flexibel schwenken und drehen. So kann „NJP“ jeden gewünschten Punkt mit weichem Licht ausleuchten. 

(Foto: www.louispoulsen.com)

 

UMAGE_Lounge-Around_Sofa_umage.com

Verwandlungskünstler mit Komfort

Flexibilität ist bei einer Couch ein wichtiger Faktor. „Lounge Around“ ist ein multifunktionales Möbel, das sich der Situation anpassen lässt. Es dient nicht nur als komfortables Sofa, sondern auch als praktisches Gästebett. Die Rückenpolster lassen sich bei Bedarf abnehmen. Ein weiterer Clou: Das Mittelpolster lässt sich umdrehen und dann als Tablett nutzen. 

(Foto: www.umage.com)

 

Wie ein Diamant

Ausdruckstark und wandelbar: So präsentiert sich das Sitzmöbel „Diamond“ aus Wollfilz. Die Flächen setzen sich aus Quadraten und Dreiecken zusammen, wodurch das Möbel an einen geschliffenen Diamanten erinnert. Je nach Positionierung ergibt sich eine völlig neue Anmutung. Obendrein kann „Diamond“ auch als Beistelltisch zum Einsatz kommen. Das originelle Möbel wurde mit dem German Design Award 2020 belohnt. 

(Hersteller: www.hey-sign.de; Foto: Simone Hawlisch)

 

Ablage mit vielen Gesichtern

Wer träumt im Wohnzimmer nicht von einer flexiblen Abstellfläche, die sich der Situation anpasst. Genau das erfüllt der Couchtisch „Rotor“. Geschlossen wirkt das Möbel dezent und benötigt nur wenig Platz. Der Clou aber sind übereinanderliegende Flächen, die sich flexibel anordnen lassen. Es entstehen unterschiedliche Formen, die die Ablage um ein Vielfaches vergrößern. So zeigt „Rotor“ immer wieder ein neues Gesicht.

(Foto: www.kristalia.it)

 

Polstersessel und Futon in einem

Egal ob Faulenzen, Lesen oder Schlafen: „Nido“ macht es möglich. Es ist ein kreisförmiger Polstersessel, der mithilfe von vier Klettverschlüssen in wenigen Handgriffen zum Futon wird. Zwei ausgebreitete Nidos ergeben zusammen eine bequeme Schlafstätte für Übernachtungsgäste. Die Füllung besteht aus einem Schaumkern. Nido ist in zwei Größen für Erwachsene und Kinder erhältlich.

(Foto: www.karupdesign.com)

 

Embrace_Couchtisch_johngreendesigns.co.uk

Möbel für viele Anlässe

Couchtisch, Beistelltisch und Hocker: Alle diese Funktionen vereint das Multitalent „Embrace“. Das von John Green entwickelte Möbel wurde 2007 und 2008 mit Designpreisen überhäuft. Auch heute hat „Embrace“ nichts von seiner Attraktivität verloren. Das Möbel aus verformtem Schichtholz ist zeitlos-schön und punktet mit flexiblen Einsatzmöglichkeiten.

(Foto: www.johngreendesigns.co.uk)

 

Immer neu kombinieren

„Tangram“ ist ein altes chinesisches Formenspiel. Es besteht aus sieben geometrischen Formen, die sich immer wieder zu neuen Motiven zusammenlegen lassen. Das gleichnamige Schalenset „Tangram“ macht sich dieses Prinzip zunutze. Unterschiedliche Formen lassen sich auf vielfältige Weise kombinieren. Mit dem modularen Schalenset können wir Fingerfood jeglicher Art anrichten. Das ist nicht nur praktisch, sondern eröffnet auch stets neue reizvolle Arrangements.

(Foto: www.koziol.de)

 

Tischleuchte im Art-Deco-Style (Werbung)

Der Industrial Look liegt im Trend. Eine Neuinterpretation der ehemaligen Werksleuchte ist besonders gelungen. Die Lampe transportiert den Charme vergangener Tage in die Moderne.

 

Holzpaletten, Metallschränke oder Industrieleuchten: Der Industrial Look hält Einzug in viele Wohnräume. Die Möbel erzählen eine Geschichte und verleihen Wohnungen mehr Individualität. Sie sind ein echter Hingucker und peppen das komplette Wohnambiente auf.

 

 

Moderne Interpretationen des Industrial Chic gewinnen an Bedeutung. Eine sehr interessante Variante ist die Werksleuchte „Tubo“. Die Lampe kombiniert Messing und Glas mit einem Hauch von Art Deco. Besonders edel wirkt das Zusammenspiel der Glasflächen mit den gebürsteten Metallteilen. Die Leuchte wirkt alt und modern zugleich. Dazu trägt auch die energiesparende LED-Lampe bei, die mit einem integrierten Schalter dimmbar ist.

 

Die Leuchte ist Teil einer Kollektion mit verschiedenen Modellen. Interessenten können flexibel die passende Lösung auswählen. Alle Modelle haben eins gemeinsam: Sie sind vielfältig einsetzbar und werten das vorhandene Mobiliar auf. Kunden können sich die „Tubo“-Leuchte bei Tischhelden in Köln ansehen und mehr über die Einsatzfelder erfahren.

 

Tischhelden Köln ist ein modernes Möbelhaus für stilvolle Tische, Sitzmöbel und Wohnaccessoires. Der Laden in der Kölner Innenstadt bietet Einrichtungsideen für jeden Geschmack.
(Fotos: www.tischhelden-koeln.de)

 

Werbung: Dieser Artikel wird von Tischhelden Köln (www.tischhelden-koeln.de) unterstützt. Gesponserte Beiträge helfen uns dabei, unseren Lesern neue Ideen zu präsentieren. Alle Inhalte spiegeln aber immer unsere eigene Meinung wider.

 

Schlafsofa_Chico_karupdesign.com

Abhängen und schlummern

Wer auf kleinem Raum lebt, muss den vorhandenen Platz clever nutzen. Ideal sind multifunktionale Möbel wie das Modell „Chico“. Es läßt sich im Handumdrehen wahlweise in Couch, Gäste-Bett oder Lounge-Fläche verwandeln. Das Möbel kommt ohne Scharniere aus und besteht aus zwei Tatami-Matten, zwei Futon-Matratzen und vier Kissen. Das minimalistische Möbel sorgt für pure Entspannung.

(Foto: www.karupdesign.com)