Lounging für Genießer

Echte Chiller rüsten die Liegezone auf. Modernes Mobiliar verwandelt die Horizontale zu einem Naherholungsgebiet in den eigenen vier Wänden. Hier findet ihr viele Anregungen.

 

 

Ablage mit vielen Gesichtern

Wer träumt im Wohnzimmer nicht von einer flexiblen Abstellfläche, die sich der Situation anpasst. Genau das erfüllt der Couchtisch „Rotor“. Geschlossen wirkt das Möbel dezent und benötigt nur wenig Platz. Der Clou aber sind übereinanderliegende Flächen, die sich flexibel anordnen lassen. Es entstehen unterschiedliche Formen, die die Ablage um ein Vielfaches vergrößern. So zeigt „Rotor“ immer wieder ein neues Gesicht.

(Foto: www.kristalia.it)

 

Polstersessel und Futon in einem

Egal ob Faulenzen, Lesen oder Schlafen: „Nido“ macht es möglich. Es ist ein kreisförmiger Polstersessel, der mithilfe von vier Klettverschlüssen in wenigen Handgriffen zum Futon wird. Zwei ausgebreitete Nidos ergeben zusammen eine bequeme Schlafstätte für Übernachtungsgäste. Die Füllung besteht aus einem Schaumkern. Nido ist in zwei Größen für Erwachsene und Kinder erhältlich.

(Foto: www.karupdesign.com)

 

Wie in einer Schale

Für den Sessel „Shell“ diente unverkennbar die Natur als Vorbild. Die Gesamtform erinnert an eine schützende Schale. Der Aufbau der Holzverstrebungen ähnelt einer Wirbelsäule. Zum Lieferumfang gehören vier längliche Kissen. Je mehr Kissen zum Einsatz kommen, desto behaglicher ist der Sitzkomfort und auch das Gefühl von Geborgenheit.

(Foto: www.branca-lisboa.com)

 

Embrace_Couchtisch_johngreendesigns.co.uk

Möbel für viele Anlässe

Couchtisch, Beistelltisch und Hocker: Alle diese Funktionen vereint das Multitalent „Embrace“. Das von John Green entwickelte Möbel wurde 2007 und 2008 mit Designpreisen überhäuft. Auch heute hat „Embrace“ nichts von seiner Attraktivität verloren. Das Möbel aus verformtem Schichtholz ist zeitlos-schön und punktet mit flexiblen Einsatzmöglichkeiten.

(Foto: www.johngreendesigns.co.uk)

 

Sinnlich sitzen

Der „UP5“-Sessel gilt als Designikone und wurde 1969 von Gaetano Pesce entworfen. Die Form greift die Reize einer Frau und ihre Sinnlichkeit auf. Obendrein strahlt das Möbel Geborgenheit aus und wird deshalb auch „La Mama“ genannt. Wer Platz nimmt, findet Komfort und Ruhe – wie ein Kind im Schoss der Mutter. Zur Feier des 50-jährigen Jubiläums präsentierte B&B Italia eine neue Kollektion namens „UP50“ in markanten Uni-Farben (orange-rot, marineblau, petrolgrün, smaragdgrün und kardamom) und in einer gestreiften Version (beige-petrolgrün). 

(Foto: www.bebitalia.com)

 

Schlafsofa_Chico_karupdesign.com

Abhängen und schlummern

Wer auf kleinem Raum lebt, muss den vorhandenen Platz clever nutzen. Ideal sind multifunktionale Möbel wie das Modell „Chico“. Es läßt sich im Handumdrehen wahlweise in Couch, Gäste-Bett oder Lounge-Fläche verwandeln. Das Möbel kommt ohne Scharniere aus und besteht aus zwei Tatami-Matten, zwei Futon-Matratzen und vier Kissen. Das minimalistische Möbel sorgt für pure Entspannung.

(Foto: www.karupdesign.com)

 

Überall bequem sitzen (Werbung)

Eine Rückenlehne ist Gold wert. Sie fehlt allerdings nicht nur beim Picknick, sondern auch beim Abhängen zuhause. Abhilfe schafft das praktische Sitzkissen „Probier“, das universell einsetzbar ist.

 

Ob Bank, Hocker oder Pouf: Das Sitzkissen kann überall zum Einsatz kommen, wo Sitzen mit Rückenlehne gewünscht ist. Mehr noch: Das Funktionskissen leistet auch auf dem Boden wertvolle Dienste. Aufgestellt bietet es eine komfortable Bestuhlung für eine Person. Komplett ausgeklappt entsteht eine bequeme Kissenfläche für zwei Personen.

 

 

Herzstück des Sitzkissens ist ein Rahmengestell und Gelenk aus Stahl. Dadurch lässt sich das Funktionskissen in 13 verschiedene Positionen verstellen und den persönlichen Wünschen anpassen. So ist in jeder Position ein rückenschonendes Sitzen gewährleistet.

 

Das Sitzmöbel ist in zwei Größen und mit über 30 Farben und Designs verfügbar. Interessenten können das Polster wahlweise mit Stoff oder Leder bestellen. Das Sitzkissen „Probier“ von Bullfrog ist bei Tischhelden in Köln ausgestellt und erhältlich.

 

Tischhelden Köln ist ein modernes Möbelhaus für stilvolle Tische, Sitzmöbel und Wohnaccessoires. Der Laden in der Kölner Innenstadt bietet Einrichtungsideen für jeden Geschmack.
(Fotos: www.tischhelden-koeln.de)

 

Werbung: Dieser Artikel wird von Tischhelden Köln (www.tischhelden-koeln.de) unterstützt. Gesponserte Beiträge helfen uns dabei, unseren Lesern neue Ideen zu präsentieren. Alle Inhalte spiegeln aber immer unsere eigene Meinung wider.

 

Marmortisch reloaded (Werbung)

In den 60er und 70er-Jahren lagen Marmortische voll im Trend. Einige Zeit waren sie kaum gefragt. Jetzt feiert der edle Stein im neuen Look sein Comeback.

 

Ungewöhnliche Kombinationen ziehen die Aufmerksamkeit an. Dies gilt in besonderem Maße für den Beistelltisch „Paddle Marmor“. Das Objekt kombiniert eine rosa Marmorplatte mit einem goldfarbenen Metallbein und ist ein echter Hingucker.

 

 

Das Möbel ist nicht nur optisch, sondern auch funktional gelungen. Der Beistelltisch ist flexibel einsetzbar und passt gut zu ganz unterschiedlichem Interieur. Mit 20 kg Gewicht sorgt er für einen stabilen Stand, lässt sich bei Bedarf aber auch umpositionieren.

 

Es ist Zeit für eine Neuentdeckung der Marmortische. „Paddle Marmor“ macht den Anfang und besticht durch zeitlose Eleganz. Der Beistelltisch ist bei Tischhelden in Köln ausgestellt und erhältlich.

 

Tischhelden Köln ist ein modernes Möbelhaus für stilvolle Tische, Sitzmöbel und Wohnaccessoires. Der Laden in der Kölner Innenstadt bietet Einrichtungsideen für jeden Geschmack.
(Fotos: www.tischhelden-koeln.de)

 

Werbung: Dieser Artikel wird von Tischhelden Köln (www.tischhelden-koeln.de) unterstützt. Gesponserte Beiträge helfen uns dabei, unseren Lesern neue Ideen zu präsentieren. Alle Inhalte spiegeln aber immer unsere eigene Meinung wider.

 

Daybed_Zeal_innovationliving.com

Ort für Tagträume

Viele Wohnungen haben keinen Platz für ein separates Gästebett. Abhilfe schafft ein Sofa mit Schlaffunktion. Eine tolle Lösung ist das Modell „Zeal“, eine Kombination aus Daybed und Schlafplatz. Das zeitlose Möbel wirkt leicht und luftig. Die Armlehnen sind verstellbar und lassen sich auf die individuell gewünschte Höhe absenken. Eine Taschenfederkern-Polsterung sorgt für ein komfortables Sitz- und Liegegefühl. Das Daybed ist mit verschiedenen Fußvarianten und Stoffen erhältlich.

(Foto: www.innovationliving.com)

 

Couchtisch_Olvera_Lift_2_wayfair.de

Couchtisch mit Extras

Normalerweise dienen Couchtische vorrangig als Eyecatcher. Anders der Sofatisch „Olvera Lift“. Die Ablagefläche ist höhenverstellbar und lädt so zu einem bequemen Essen auf der Couch ein. Zudem besitzt das Möbel einen praktischen Stauraum unter und seitlich der Tischplatte. Obendrein ist der Couchtisch aus Massivholz gefertigt und damit ein zeitlos-schönes Mobiliar.

(Foto: www.wayfair.de)