Lounging für Genießer

Echte Chiller rüsten die Liegezone auf. Modernes Mobiliar verwandelt die Horizontale zu einem Naherholungsgebiet in den eigenen vier Wänden. Hier findet ihr viele Anregungen.

 

 

Cuero_Sessel_Pampa-Mariposa_cuerodesign.com_2

Lässig abhängen

Der Sessel „Pampa Mariposa“ ist eine Re-Edition des „Butterfly Chair“, der in 1950er Jahre berühmt wurde. Das Modell kommt dem Original sehr nahe. Die Sitzfläche bildet kräftiges Rindsleder. Das Leder wird in ein Gestell aus pulverbeschichten Stahlstäben eingehängt. In dem Loungestuhl kann man lässig zurücklehnen, ohne dass der Komfort leidet. So ist maximale Entspannung garantiert.

(Foto: www.cuerodesign.com)

 

Yam_series-Northern_Photo_Chris_-Tonnesen_northern.no

Gemütlichkeit pur

Breite Sitzfläche, gewölbte Form, bequeme Polsterung: Der Loungesessel „Yam“ bietet hohen Sitzkomfort und lädt zum Verweilen ein. Auch optisch ist das Möbel mit seiner vollflächigen Front ein Hingucker. Die Kollektion besteht aus verschiedenen Sitzmodulen, die sich gut kombinieren lassen.

(Foto: www.northern.no)

 

Trimmcopenhagen_Sitzhocker_Tiny_Moon_trimmcopenhagen.com

Klein, aber fein

Der Sitzhocker „Tiny Moon“ kommt einfach, aber sehr elegant daher. Er ist vielfältig einsetzbar, sei es als Abstelltisch oder als Fußstütze. Er ist gleichermaßen für die Innen- und Außenbereich geeignet. Praktisch: Eine integrierte Tasche bietet Platz für ein Buch oder eine Zeitschrift.

(Foto: www.trimmcopenhagen.com)

 

UMAGE_The-Reader_Sessel_umage.com

Platz für Muße

Der Sessel „The Reader“ lädt zu gemütlichen Stunden ein. Dank geräumiger Sitzfläche und hoher Rückenlehne bietet das Sitzmöbel Komfort in verschiedenen Positionen. Die geschwungene Sesselschale dämpft störende Umgebungsgeräusche. Sitzende dürfen sich wie in einem schützenden Kokon fühlen. Hier kann man wunderbar abschalten und entspannen.

(Foto: www.umage.com)

 

Puikdesign_Beistelltisch_Bokk-Bar--Felt_puikdesign.com

Mit Liebe zum Detail

Ob Hocker, Beistelltisch oder Fußablage: „Bokk“ eröffnet flexible Einsatzmöglichkeiten. Das Möbel punktet nicht nur mit Funktionalität, sondern auch Ästhetik. Die würfelförmige Polsterung umschließt ein filigran gebogener Stahlrahmen. So avanciert das Möbel zum Blickfang im Wohnambiente.

(Foto: www.puikdesign.com)

 

UMAGE_Lounge-Around_Sofa_umage.com

Verwandlungskünstler mit Komfort

Flexibilität ist bei einer Couch ein wichtiger Faktor. „Lounge Around“ ist ein multifunktionales Möbel, das sich der Situation anpassen lässt. Es dient nicht nur als komfortables Sofa, sondern auch als praktisches Gästebett. Die Rückenpolster lassen sich bei Bedarf abnehmen. Ein weiterer Clou: Das Mittelpolster lässt sich umdrehen und dann als Tablett nutzen. 

(Foto: www.umage.com)

 

Regal_TonuTunnel_jaanusorgusaar.com_2

Futuristisch und funktional

Das Wandregal „Comb“ wölbt sich förmlich aus der Wand. Es bietet eine praktische Möglichkeit, Lieblingsstücke zu präsentieren. Die Struktur basiert auf 15 Birkenholz-Platten, die ineinandergesteckt und mit Metallringen fixiert werden. Das futuristische Regal ist in drei Farben und drei Größen erhältlich. 

(Foto: www.jaanusorgusaar.com)

 

Ablage mit vielen Gesichtern

Wer träumt im Wohnzimmer nicht von einer flexiblen Abstellfläche, die sich der Situation anpasst. Genau das erfüllt der Couchtisch „Rotor“. Geschlossen wirkt das Möbel dezent und benötigt nur wenig Platz. Der Clou aber sind übereinanderliegende Flächen, die sich flexibel anordnen lassen. Es entstehen unterschiedliche Formen, die die Ablage um ein Vielfaches vergrößern. So zeigt „Rotor“ immer wieder ein neues Gesicht.

(Foto: www.kristalia.it)

 

Polstersessel und Futon in einem

Egal ob Faulenzen, Lesen oder Schlafen: „Nido“ macht es möglich. Es ist ein kreisförmiger Polstersessel, der mithilfe von vier Klettverschlüssen in wenigen Handgriffen zum Futon wird. Zwei ausgebreitete Nidos ergeben zusammen eine bequeme Schlafstätte für Übernachtungsgäste. Die Füllung besteht aus einem Schaumkern. Nido ist in zwei Größen für Erwachsene und Kinder erhältlich.

(Foto: www.karupdesign.com)

 

Wie in einer Schale

Für den Sessel „Shell“ diente unverkennbar die Natur als Vorbild. Die Gesamtform erinnert an eine schützende Schale. Der Aufbau der Holzverstrebungen ähnelt einer Wirbelsäule. Zum Lieferumfang gehören vier längliche Kissen. Je mehr Kissen zum Einsatz kommen, desto behaglicher ist der Sitzkomfort und auch das Gefühl von Geborgenheit.

(Foto: www.branca-lisboa.com)