Ein Wohlfühl-Ambiente schaffen

Chillen ist noch schöner, wenn das gesamte Ambiente stimmt. So wird die Chill Out Time zu einem Erlebnis für alle Sinne. Worauf es bei Loungemöbel, Equipment und Tools ankommt.

 

 

RIG-TIG_Topflappen_rig-tig.com

Nie mehr verbrannte Finger!

Ein moderner Topflappen macht den traditionellen Modellen aus Stoff Konkurrenz. „Hold-on“ besteht aus robustem und hitzebeständigem Silikon. Eine gerippte Oberfläche sorgt für einen sicheren Griff. Damit nicht genug: Die Topflappen lassen sich auch als Untersetzer für Töpfe und Pfannen nutzen.

(Foto: www.rig-tig.com)

 

muuto-kink-vase_muuto.com

Zwei in Einem

Die Vase „Kink“ weist gleich zwei Öffnungen auf. Damit bieten sich neue Möglichkeiten für Blumenarrangements. Das U-förmige Design setzt ein markantes Zeichen und passt gut zu verschiedenen Interieurs. Interessant: Das pigmentierte Porzellan ist außen unbehandelt und auf der Innenseite glasiert.

(Foto: www.muuto.com)

 

Puikdesign_Beistelltisch_Hinge_puikdesign.com

Tradition mal anders

Manchmal geht von einer einfachen Grundidee eine enorme Wirkung aus. Der Beistelltisch „Hinge“ erklärt das traditionelle Scharnier zum Gestaltungsprinzip. Zwei Metallplatten greifen ineinander und werden durch eine Metallplatte verbunden. Das Ergebnis ist ein ausdrucksstarkes Möbel, das in verschiedenen Ausführungen erhältlich ist.

(Foto: www.puikdesign.com)

 

LouisPoulsen_NJP_Stehleuchte2_louispoulsen.com

Flexible Ausleuchtung

Die filigrane Stehleuchte „NJP“ ist eine Neuinterpretation der klassischen Anglepoise-Leuchte. Sie spendet ein besonders weiches und blendfreies Licht. Zudem lässt sich die Lampe sehr flexibel schwenken und drehen. So kann „NJP“ jeden gewünschten Punkt mit weichem Licht ausleuchten. 

(Foto: www.louispoulsen.com)

 

Fritz_Hansen_Ikeru-Low-vase_fritzhansen.com

Vasenschmuck mal anders

Die Vase „Ikeru“ bietet neue Möglichkeiten für Blumenarrangements, inspiriert durch die japanische Kunst des Ikebana. Jede Blüte bekommt in filigranen Metallrohren einen eigenen Platz und kommt in jedem Blickwinkel zur Geltung. Zusammen bilden die Blumen ein kunstvolles Arrangement. Die Vase ist in zwei Ausführungen mit unterschiedlichen Höhen erhältlich.

(Foto: www.fritzhansen.com)

 

UMAGE_Lounge-Around_Sofa_umage.com

Verwandlungskünstler mit Komfort

Flexibilität ist bei einer Couch ein wichtiger Faktor. „Lounge Around“ ist ein multifunktionales Möbel, das sich der Situation anpassen lässt. Es dient nicht nur als komfortables Sofa, sondern auch als praktisches Gästebett. Die Rückenpolster lassen sich bei Bedarf abnehmen. Ein weiterer Clou: Das Mittelpolster lässt sich umdrehen und dann als Tablett nutzen. 

(Foto: www.umage.com)

 

Cuero_Sessel_Pampa-Mariposa_cuerodesign.com_2

Lässig abhängen

Der Sessel „Pampa Mariposa“ ist eine Re-Edition des „Butterfly Chair“, der in 1950er Jahre berühmt wurde. Das Modell kommt dem Original sehr nahe. Die Sitzfläche bildet kräftiges Rindsleder. Das Leder wird in ein Gestell aus pulverbeschichten Stahlstäben eingehängt. In dem Loungestuhl kann man lässig zurücklehnen, ohne dass der Komfort leidet. So ist maximale Entspannung garantiert.

(Foto: www.cuerodesign.com)

 

Regal_TonuTunnel_jaanusorgusaar.com_2

Futuristisch und funktional

Das Wandregal „Comb“ wölbt sich förmlich aus der Wand. Es bietet eine praktische Möglichkeit, Lieblingsstücke zu präsentieren. Die Struktur basiert auf 15 Birkenholz-Platten, die ineinandergesteckt und mit Metallringen fixiert werden. Das futuristische Regal ist in drei Farben und drei Größen erhältlich. 

(Foto: www.jaanusorgusaar.com)

 

Wie ein Diamant

Ausdruckstark und wandelbar: So präsentiert sich das Sitzmöbel „Diamond“ aus Wollfilz. Die Flächen setzen sich aus Quadraten und Dreiecken zusammen, wodurch das Möbel an einen geschliffenen Diamanten erinnert. Je nach Positionierung ergibt sich eine völlig neue Anmutung. Obendrein kann „Diamond“ auch als Beistelltisch zum Einsatz kommen. Das originelle Möbel wurde mit dem German Design Award 2020 belohnt. 

(Hersteller: www.hey-sign.de; Foto: Simone Hawlisch)

 

Ablage mit vielen Gesichtern

Wer träumt im Wohnzimmer nicht von einer flexiblen Abstellfläche, die sich der Situation anpasst. Genau das erfüllt der Couchtisch „Rotor“. Geschlossen wirkt das Möbel dezent und benötigt nur wenig Platz. Der Clou aber sind übereinanderliegende Flächen, die sich flexibel anordnen lassen. Es entstehen unterschiedliche Formen, die die Ablage um ein Vielfaches vergrößern. So zeigt „Rotor“ immer wieder ein neues Gesicht.

(Foto: www.kristalia.it)